Afrika-Östlicher Mittelmeerraum

Durch die Integration von Italcementi haben wir das Konzerngebiet Afrika-Östlicher Mittelmeerraum stark erweitert und sind nun in 15 Ländern tätig. Neu hinzugekommen sind Ägypten, Marokko und Mauretanien in Nordafrika sowie Gambia. Vor allem in Ägypten und Marokko zählen wir zu den Marktführern im Zementbereich. Außerdem produzieren wir in beiden Ländern Transportbeton und in Marokko Zuschlagstoffe.

Südlich der Sahara sind wir nun in zehn Ländern tätig, darunter auch in Mosambik, wo 2016 der Markteintritt erfolgte. In den afrikanischen Ländern südlich der Sahara stellen wir hauptsächlich Zement her – in den meisten sind wir Marktführer.

Unsere Standorte im östlichen Mittelmeerraum befinden sich in Israel und der Türkei. Während wir in Israel hauptsächlich Zuschlagstoffe und Transportbeton herstellen, gehört unser Joint Venture Akçansa in der Türkei zu den führenden Zementherstellern des Landes und ist darüber hinaus auch im Transportbeton- und Zuschlagstoffgeschäft tätig. Außerdem haben wir 2016 in Palästina eine Tochtergesellschaft gegründet, um ein lokales Baustoffgeschäft aufzubauen.

Kapazität und Reserven 2016
Zementkapazität (inkl. Joint Ventures)
30,8 Mio t
Zuschlagstoffreserven und -ressourcen
0,1 Mrd t
Anzahl der Werke (inkl. Joint Ventures) 2016
Zement
15
Mahlwerke
12
Zementterminals
10
Zuschlagstoffe
8
Transportbeton  
120
Asphalt
2

Ausführliche Informationen zu den Finanzkennzahlen 2016 von HeidelbergCement finden Sie im Geschäftsbericht 2016