Thailand

Lokale Websites

HeidelbergCement ist in Thailand seit der Übernahme von Italcementi in der zweiten Jahreshälfte 2016 aktiv. Italcementi wurde 1998 Teilhaber am Unternehmen Jalaprathan Cement (JCC). JCC wurde 1956 durch das Royal Irrigation Department für den Bau der Bhumibol-Talsperre gegründet, der ersten Mehrzweck-Betontalsperre Thailands. JCC hat Werke in Takli und Cha-am.

1999 konnte die Präsenz in Thailand gestärkt werden durch die Teilhaberschaft an Asia Cement (ACC). ACC wurde 1989 gegründet und betreibt ein Zementwerk in Pukrang. Im Juni 2013 wurde dort eine Abwärmerückgewinnungs- und Energieanlage mit 21 MW Bruttoleistung in Betreib genommen. Dadurch können die Energiekosten und der Verbrauch fossiler Brennstoffe im Werk gesenkt werden. Die 21-MW-Anlage kann 150 Mio KWh im Jahr produzieren ohne die Verwendung fossiler Brennstoffe. Dies entspricht einer CO2-Reduzierung von 120.000 t pro Jahr.

Anzahl der Werke

Zement
3
Zementterminal
2
Zuschlagstoffe
1
Transportbeton
35

(Stand 2017)

Australien              Indonesien
Bangladesch         Malaysia 
Brunei                    Singapur
China                     Sri Lanka
Indien                    Thailand