Schweden

Lokale Websites

HeidelbergCement ist seit 1999 in Schweden aktiv. Wir sind Marktführer im Zementbereich und halten auch im Betonbereich eine führende Marktposition. Unsere schwedischen Tochtergesellschaften stellen Zement, Transportbeton, Zuschlagstoffe und Betonprodukte her.

Unsere Tochtergesellschaft Cementa ist der einzige Zementhersteller in Schweden mit drei Werken in Slite und Degerhamn – beide auf Inseln vor der Südostküste gelegen – sowie in Skövde im Süden des Landes. Unsere Unternehmen in den Bereichen Transportbeton, Betonfertigteile und Zuschlagstoffe nehmen führende Marktpositionen in Schweden ein. Während sich die Standorte für die Betonfertigteil- und Zuschlagstoffproduktion hauptsächlich im Süden des Landes befinden, erstreckt sich das Netz der Transportbetonwerke bis in den Norden.

Bei all unseren Aktivitäten bemühen wir uns um Energieeffizienz und ersetzten wo immer möglich natürliche Rohstoffe mit recycelten und alternativen Materialien – sowohl im Endprodukt als auch als Brennstoff beim Produktionsprozess. In unserem größten Zementwerk in Slite werden bereits 60% der benötigten Energie aus alternativen Brennstoffen gewonnen. Ein Großteil der alternativen Brennstoffe ist Biomasse.

Anzahl der Werke

Zement
3
Zementterminals
17
Zuschlagstoffe
13
Transportbeton
33
Betonprodukte
7

(Stand 2017)

Springbrunnen am Sergels-Platz, Schweden. Eine Besonderheit sind die 64 runden, verglasten Öffnungen am Boden des Springbrunnens, die von der darunter liegenden Sergel-Arkade aus Blicke auf den Springbrunnen ermöglichen.

Mitarbeiter aus Schweden. Mitarbeiter aus Schweden, Riksten-Steinbruch
„Führungskräfte für morgen entwickeln“
Anton Alvila, Werksleiter-Trainee

Albanien                             Norwegen
Baltische Staaten             Polen
Bosnien-Herzegowina     Rumänien
Bulgarien                            Russland
Dänemark                          Schweden
Georgien                            Slowakei
Griechenland                    Tschechien
Island                                 Ukraine
Kasachstan                       Ungarn
Kroatien