Rumänien

Lokale Websites

Mit Investitionen von über 500 Mio € ist HeidelbergCement einer der wichtigsten deutschen Investoren in Rumänien. Der Konzern ist seit 1998 auf dem rumänischen Markt aktiv. Sämtliche Aktivitäten von HeidelbergCement in Rumänien sind in der Gesellschaft HeidelbergCement România S.A. mit Sitz in Bukarest zusammengefasst.

HeidelbergCement România ist einer der größten Baumaterialhersteller im Land und betreibt drei Zementwerke (Tasca bei Bicaz im Nordosten des Landes; Chiscadaga bei Deva, 400 km nordwestlich von Bukarest; Fieni in der Nähe der Hauptstadt Bukarest), 19 Transportbetonwerke und 12 Steinbrüche und Kiesgruben. Der produzierte Sackzement wird unter der Marke CARPATCEMENT® vertrieben.

In Rumänien sind HeidelbergCement‘s Investitionen in den Umweltschutz seit 1998 auf über 41 Mio € angewachsen. Ziel ist es, die höchsten Standards und Technologien einzusetzen, um Lärm, Staub und Emissionen zu reduzieren. Alle drei Zementwerke haben bereits im siebten Jahr in Folge den Anteil alternativer Brennstoffe deutlich erhöht. Im Werk Fieni erzeugen wir seit Juli 2015 Strom aus Ofenabwärme. Die Anlage hat eine durchschnittliche Nettoleistung von 3,6 MW. Durch diese und weitere Energieeffizienzmaßnahmen konnte das Werk seinen externen Strombezug um ein Viertel senken.

Anzahl der Werke

Zement
3
Zuschlagstoffe
12
Transportbeton
19

(Stand 2017)

Albanien                             Norwegen
Baltische Staaten             Polen
Bosnien-Herzegowina     Rumänien
Bulgarien                            Russland
Dänemark                          Schweden
Georgien                            Slowakei
Griechenland                    Tschechien
Island                                 Ukraine
Kasachstan                       Ungarn
Kroatien