21. März 2016

HeidelbergCement platziert Euroanleihe in Höhe von 1 Mrd €

Refinanzierungsbedarf für Akquisition von Italcementi weiter reduziert

HeidelbergCement hat unter seinem 10 Mrd € EMTN-Programm eine Euroanleihe (ISIN XS1387174375) mit einem Emissionsvolumen von 1 Mrd € und einer Laufzeit bis 30. März 2023 platziert. Die Anleiheemission erfolgte am oberen Ende der Volumens- und am unteren Ende der Zinsspanne. Die Nachfrage nach der Anleihe war sehr groß; die Anleihe war mehr als 3-fach überzeichnet.

Die 7-jährige Anleihe weist einen Festzins von 2,25 % p.a. auf. Der Ausgabekurs liegt bei 99,616 %, womit sich eine Rendite von 2,31 % ergibt. Die Konditionen sind damit die günstigsten, die HeidelbergCement je in diesem Laufzeitsegment erzielen konnte. Active Bookrunner der Emission sind Bank of America Merrill Lynch, Commerzbank, ING, Morgan Stanley (B&D) und Nordea.

Der Emissionserlös dient zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung und insbesondere zur Vorfinanzierung der Akquisition von Italcementi. Damit reduziert sich das Finanzierungsvolumen der Brückenfinanzierung deutlich von 2,7 Mrd € auf den für das Pflichtangebot erforderlichen Mindestbetrag von 2 Mrd €. Der noch verbleibende Refinanzierungsbedarf am Anleihemarkt verringert sich im Umfang des kompletten Emissionserlöses auf unter 1 Mrd €.

Wie bereits bei der Ankündigung der Übernahme von Italcementi mitgeteilt, soll die Brückenfinanzierung durch freien Cashflow, die Veräußerung von Standorten und die Emission von Anleihen refinanziert werden.

Über HeidelbergCement

HeidelbergCement ist mit führenden Marktpositionen in den Bereichen Zuschlagstoffe, Zement und Transportbeton sowie in weiteren nachgelagerten Aktivitäten einer der größten Baustoffhersteller weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter an 2.300 Standorten in mehr als 40 Ländern.

1.300 Zeichen

_____________

Diese Mitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der HeidelbergCement AG dar.

Diese Mitteilung ist weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung gemäß den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Eine solche Registrierung ist nicht beabsichtigt.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sind weder zur Veröffentlichung noch zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan bestimmt, und sind weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan.

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland