Frankreich

Lokale Websites

HeidelbergCement ist seit der Übernahme von Italcementi in der zweiten Jahreshälfte 2016 einer der Hauptakteure im französischen Baustoffgeschäft. Zu unseren Tochterunternehmen zählen Ciments Calcia im Bereich Zement, Unibéton im Transportbeton, GSM im Zuschlagstoffbereich, Socli in der Kalkproduktion und Tratel, ein Keyplayer beim Transport von pulverisierten Produkten.

In Frankreich verfügen wir über ein Netz an fast 300 Werken, bestehend aus Zementwerken, Verteilzentren, Zuschlagstoff- (Hartgestein, Sand und Kies) und Transportbetonwerken. Im Juli 2014 eröffnete Ciments Calcia im sich rasant entwickelnden 13. Pariser Arrondissement das neue „Bruneseau“-Verteilzentrum für Grau- und Weißzement und unterstrich damit seine Rolle als ein Hauptbaustofflieferant für Paris. Durch das Verteilzentrum werden Beeinträchtigungen, die durch den Transport unserer Produkte entstehen, begrenzt und die Logistik für unsere Kunden optimiert.

Unsere französischen Werke engagieren sich seit Jahrzehnten für Qualität, Umweltschutz und Energie. Ciments Calcia war der erste europäische Zementproduzent, der die Qualitäts- und Umweltzertifikate ISO 9001 und ISO 14001 erhalten hat. Ciments Calcia und GSM wurden darüber hinaus vom französischen Umweltministerium für ihre Biodiversitäts-Managementpläne ausgezeichnet. Beide erhielten eine Zertifizierung nach ISO 50001 für ihr Energiemanagementsystem.

Anzahl der Werke

Zement
9
Mahlwerk
1
Zementterminals
9
Zuschlagstoffe (inkl. JV)
66
Transportbeton
173

(Stand 2017)