Bosnien-Herzegowina

Lokale Websites

HeidelbergCement ist in Bosnien-Herzegowina seit der Mehrheitsbeteiligung am Zementwerk Kakanj im Jahr 2000 aktiv. Damals erfolgte auch der Einstieg in den Transportbetonmarkt. Im Zementwerk Kakanj haben wir große Investitionen in die Modernisierung und den Umweltschutz getätigt, sodass das Werk heute mit allen EU-Umweltstandards konform ist.

Unser Werk Kakanj liegt 50 km von der Hauptstadt Sarajevo entfernt und produziert verschiedene qualitativ hochwertige Zementsorten. In den beiden größten Städten, Sarajevo und Banja Luka, betreiben wir je ein Zementterminal und sichern so unsere starke Präsenz in urbanen Zentren. Unser Zement wurde für die wichtigsten Infrastruktur- und Architekturprojekte des Landes eingesetzt.

HeidelbergCement hat sein Transportbetongeschäft kontinuierlich ausgebaut und betreibt heute sechs Transportbetonwerke in Bosnien-Herzegowina. Alle Transportbetonwerke befinden sich in urbanen Zentren. Ausgenommen ist ein mobiles Werk, das am derzeit größten Infrastrukturprojekt des Landes, dem Bau der Autobahn Korridor Vc, beteiligt ist.

Anzahl der Werke

Zement
1
Zementterminals
2
Transportbeton
6

(Stand 2017)

Mitarbeiter, Bosnien und Herzegowina, 1
„Die eigenen Potenziale voll entfalten.“
Seid Obralija, Maschinenbauer

Albanien                             Norwegen
Baltische Staaten             Polen
Bosnien-Herzegowina     Rumänien
Bulgarien                            Russland
Dänemark                          Schweden
Georgien                            Slowakei
Griechenland                    Tschechien
Island                                 Ukraine
Kasachstan                       Ungarn
Kroatien