Asphalt besteht aus einem Gemisch aus Zuschlagstoffen (ca. 95 %) und Bitumen (ca. 5 %), das auf eine Temperatur von ca. 120 Grad Celsius erhitzt und in wärmeisolierten Fahrzeugen zur Baustelle geliefert wird.

Der Asphalt wird in heißem Zustand aufgetragen und verdichtet, so dass eine glatte, für Fahrzeuge und Fußgänger geeignete Oberfläche entsteht. Die Eigenschaften von Asphalt können durch eine gezielte Auswahl der Gesteinskörnung, der Korngrößenverteilung, spezieller Bindemittel und Zusatzstoffe angepasst werden.

Absatzentwicklung

Die Asphaltlieferungen haben sich im Berichtsjahr um 2,6% auf 11,0 (i.V.: 11,3) Mio t verringert. Ohne Berücksichtigung von Konsolidierungseffekten nahmen sie um 3,1% ab.

Während der Absatz in Asien-Pazifik leicht über dem Vorjahresniveau lag, ging er in den anderen Konzerngebieten zurück. Die stärksten Einbußen verzeichnete Afrika-Östlicher Mittelmeerraum.