Zement

Zement ist ein fein gemahlenes, meist graues mineralisches Pulver. Die wichtigsten Rohstoffe für die Herstellung von Zement sind Kalkstein, Ton und Mergel. Wird Zement mit Wasser vermischt, wirkt er als Kleber und bindet Sand, Kies und gebrochenes Hartgestein. Es entsteht Beton. Zement erhärtet sowohl an der Luft als auch unter Wasser und bleibt anschließend fest.

Bei Zement handelt es sich in der Regel um ein homogenes Massengut. Dessen Produkteigenschaften sind genormt, um die erforderliche Stabilität, Zuverlässigkeit und Verarbeitbarkeit in der Anwendung zu sichern.

Zemente werden nach Früh- und Endfestigkeit und ihrer Zusammensetzung unterschieden. Neben Zementen, die zu 100% aus Klinker bestehen, gibt es sogenannte Kompositzemente, bei denen ein Teil des Klinkers durch alternative Rohstoffe, wie zum Beispiel Flugasche, gemahlene Schlacke oder Kalkstein, ersetzt wird. Da die Produktion von Klinker energieintensiv ist und große Mengen CO2 freisetzt, kann man durch die Verwendung alternativer Rohstoffe die natürlichen Ressourcen schonen und CO2-Emissionen senken.

Je nach Einsatzbereich sind unterschiedliche Zementarten mit einer jeweils spezifischen Zusammensetzung notwendig. Die Zementeigenschaften können auch durch Zusätze variiert werden. Wir bieten unseren Kunden eine große Vielfalt an Zementprodukten an. Hierzu zählen Qualitätszemente, Spezialzemente mit besonderen Eigenschaften, Spezialbaustoffe für Geotechnik und weitere Bindemittel. Das Lieferprogramm variiert von Land zu Land.

Absatzentwicklung

Der Zement- und Klinkerabsatz ist 2016 um 28,0% auf 103,8 (i.V.: 81,1) Mio t gestiegen. Darin enthalten ist der Absatz der neu hinzugekommenen Märkte in Italien, Frankreich, Spanien, ­Griechenland, Bulgarien, Kasachstan, Indien, Thailand, Ägypten, Marokko, Mauretanien, ­Gambia und in Nordamerika. Ohne Berücksichtigung dieser neuen Märkte und eines weiteren Kon­solidierungseffekts, der aus unserem Markteintritt in Mosambik resultiert, lag der Zementabsatz um 1,4% leicht über dem Vorjahresniveau. Zuwächse in den beiden europäischen Konzern­gebieten und in Nordamerika konnten die leichten Einbußen in Asien-Pazifik und Afrika-Östlicher Mittelmeerraum mehr als ausgleichen.

Finanzkennzahlen 2016
Produktionskapazität in Mio t
     HeidelbergCement gesamt176,3
     HeidelbergCement inkl. Joint Ventures (JV)193,5
Zement- und Mahlwerke inkl. Hüttensand (+ JV)143 (+17)
Zementterminals (+ JV)175 (+22)
Zement- und Klinkerabsatz in Mio t103,8
Umsatz in Mio €7.379
Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Abschreibungen in Mio  €1.782
Absatz 2016 nach Konzerngebieten in Mio t
West- und Südeuropa22,4
Nord- und Osteuropa-Zentralasien24,2
Nordamerika14,6
Asien-Pazifik28,7
Afrika-Östlicher Mittelmeerraum13,7