UEPG-Nachhaltigkeitspreis geht zweimal an HeidelbergCement

Im Wettbewerb um den Nachhaltigkeitspreis des Europäischen Gesteinsverbands UEPG* ist HeidelbergCement 2016 gleich zweimal ausgezeichnet worden. In der Kategorie „Renaturierung“ prämierte die Jury unser Tochterunternehmen Hanson UK für vorbildliche Maßnahmen am Sand- und Kiessteinbruch Middleton Hall in Warwickshire, England. Auf der 470 Hektar großen Fläche wurden verschiedene Folgenutzungsgebiete geschaffen - von Sport- und Freizeitgelände über Schilfgebiete und Waldflächen bis hin zu Weideland und Seen zum Fischen. Der größte Anteil des Areals wird als Naturschutzgebiet durch die RSPB (Royal Society for the Protection of Birds) betreut, ein kleinerer Teil wurde zum Trainingsplatz für den Fußballverein Aston Villa umgewandelt.

Unser spanisches Tochterunternehmen FYM-HeidelbergCement erhielt den Preis in der Kategorie „Beste Gesundheits- und Sicherheitspraxis“. Das Unternehmen hat unter Beteiligung seiner Mitarbeiter eine spezielle Schutzausrüstung entwickelt. Die portable Sicherheitsvorrichtung kann sowohl gemeinsam als auch individuell genutzt werden. Das Gerät ist handlich, einfach zu montieren und in jedem Gelände einsetzbar.

Mit den Preisen, die am 16. November 2016 in Brüssel verliehen wurden, würdigt der Europäische Gesteinsverband Unternehmen seiner Branche, die Aspekte nachhaltiger Entwicklung erfolgreich in ihre Geschäftstätigkeit integriert haben. Er will zudem zeigen, dass Naturschutz und der Abbau von Zuschlagsstoffen miteinander vereinbar sind und dass Zuschlagsstoffproduzenten sich ernsthaft für eine nachhaltige Entwicklung engagieren.

Insgesamt nahmen 41 Unternehmens-Beiträge aus zehn europäischen Ländern am Wettbewerb teil. Die Leistung aller 41 Unternehmen, darunter weitere HeidelbergCement-Tochterunternehmen, wurde  mit dem UEPG-Zertifikat anerkannt. Eine fünfköpfige Jury aus international renommierten Experten ermittelte zudem die Sieger in acht Kategorien: „Beste Umweltschutzpraxis“, „Renaturierung“, „Partnerschaft mit lokalen Gemeinschaften“, „Beste Gesundheits- und Sicherheitspraxis“,  „Ökonomische(r) Beitrag/Wertschöpfung für die Gesellschaft“, „Beste betriebliche Praxis, Prozess- oder Produktinnovation“, „Beste Praxis in Innovation, Recycling und Zuschlagsstoffen“ und „Besondere Auszeichnung für Biodiversität“.

*Der Europäische Gesteinsverband UEPG (Union Européenne des Producteurs de Granulats) vertritt die Interessen der europäischen Gesteins- und Zuschlagsstoffindustrie gegenüber den europäischen Institutionen und weiteren Stakeholdern. 

Stefanie Kaufmann

Sustainability Communications Manager
Tel.: 
+49 6221 481 39739
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland

Downloads