Vom Hörsaal in die Praxis

Die Studienzeit ist ein äußerst spannender Lebensabschnitt. Neue Freundschaften werden geknüpft, vielleicht die erste eigene Wohnung bezogen oder ein WG-Zimmer. Vieles ist in Bewegung, es gibt reichlich Raum für die persönliche Entwicklung. An der Hochschule gilt es Schwerpunkte zu setzen, Erlerntes zu strukturieren und Prüfungen zu meistern. Und mit dem wachsenden Wissen wächst auch die Begeisterung für das Studienfach. Doch jedes Studium hat seine Grenzen, nämlich dort, wo die Praxis anfängt. Umso spannender kann es sein, diese Grenzen zu überschreiten und den Blickwinkel zu wechseln.

Bei HeidelbergCement bieten wir Ihnen als Studentin oder Student verschiedene Möglichkeiten, um wertvolle Einblicke zu gewinnen und Impulse für das weitere Studium zu sammeln. Sie können Ihr Wissen praktisch umsetzen, profitieren von unserer fachlichen und finanziellen Unterstützung und verbessern nicht zuletzt die eigenen Karrierechancen. Und wer weiß, vielleicht finden Sie auf diesem Weg auch Ihren zukünftigen Arbeitgeber.

Der Schwerpunkt Ihres Studiums bestimmt Ihr Einsatzgebiet bei uns. Das Spektrum möglicher Themen reicht von Controlling, Marketing und Personalmanagement über diverse IT-Projekte bis hin zu Prozessoptimierung und Laborversuchen mit neuen Baustoffen. Ganz entscheidend sind Ihre Fähigkeiten, Interessen sowie Vorkenntnisse, die ausschlaggebend dafür sind, was Sie bei uns leisten können.

Gefragt sind sowohl diverse kaufmännische als auch naturwissenschaftlich-technische Studiengänge.

Grundsätzlich stehen Ihnen drei Wege offen:

Simon K., Praktikant bei HeidelbergCement. Simon K.: Bachelor-Studium in Maschinenbau an der RWTH Aachen und Praktikant bei HeidelbergCement; Blick auf den Zyklon Vorwärmer der Anlage P11 im Zementwerk Citeureup
Simon K.: Praktikum im weltweit größten Zementwerk von HeidelbergCement

Studenten Praktikum (Kachelmotiv).

Werkstudenten (Kachel).

Studenten Abschlussarbeiten (Kachelmotiv).