Spanien

Lokale Websites

HeidelbergCement ist in Spanien seit der Übernahme von Hanson im August 2007 aktiv. Unsere Tochtergesellschaft Hanson Hispania produziert Zuschlagstoffe und Transportbeton. Hanson Hispania mit Sitz in Madrid betreibt Zuschlagstoffwerke sowie Transportbetonwerke. Hauptmärkte sind Barcelona, Bilbao, Asturias, Madrid, Mallorca, Zaragoza, Levante und Valladolid.

Seit der Übernahme von Italcementi in der zweiten Jahreshälfte 2016 zählt auch FYM zu HeidelbergCement’s Tochterunternehmen. FYM ist im Zement-, Transportbeton- und Zuschlagstoffgeschäft aktiv und betreibt drei Zementwerke in Malaga, Añorga (San Sebastian) und Arrigorriaga (Bilbao), Transportbetonwerke, Steinbrüche, ein Verteilzentrum und drei Logistikzentren. FYM ist Zementmarktführer im Baskenland und einer der führenden Hersteller in Andalusien. Darüber hinaus ist FYM in beiden Gebieten im Beton- und Zuschlagstoffbereich tätig.

Die Modernisierung des Werks in Málaga war das bisher größte private Investment in Málaga. Ziel war die Erfüllung von Umweltauflagen und der Einsatz von sogenannten BAT (Best Available Technologies ‑ Beste verfügbare Technologien). Dadurch konnten der Energieverbrauch, Staub- und Gasemissionen deutlich gesenkt werden.

Auch in den zwei Zementwerken im Baskenland wurden in den letzten Jahren Investitionen getätigt, um höhere Umweltstandards zu erfüllen. Dazu zählen Zementsilos in Arrigorriaga und ein Klinkersilo (45.000 t) in Añorga.

Nach einer längeren wirtschaftlichen Abkühlung ist die Wirtschaft in Spanien 2016 mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 3,2% wieder gewachsen. Die Bauaktivitäten litten jedoch weiterhin unter der Immobilienkrise, der nur langsam zurückgehenden hohen Arbeitslosigkeit sowie insbesondere den staatlichen Haushaltsrestriktionen, die weitere Kürzungen der Infrastrukturausgaben zur Folge hatten.

Anzahl der Werke

Zement
3
Zementterminals
3
Zuschlagstoffe
11
Transportbeton
16

 (Stand 2017)