26. August 2015

Quarry Life Award 2016: HeidelbergCement startet dritte Auflage des internationalen Forschungswettbewerbs

Zum dritten Mal initiiert HeidelbergCement den Quarry Life Award, einen internationalen Forschungs- und Bildungswettbewerb, der neue Ideen für den Schutz und die Förderung von Biodiversität in Abbaustätten hervorbringen soll. Erneut öffnet das Unternehmen damit einzigartige Lebensräume für Forschungsarbeiten. Dank des Quarry Life Award haben junge Menschen - Schüler, Studenten und Wissenschaftler - die Möglichkeit, den ökologischen und pädagogischen Wert einer Abbaustätte zu erkunden und zu erhöhen.

„Als Unternehmen fühlen wir uns dazu verpflichtet, die außergewöhnliche Flora und Fauna in unseren Abbaustätten weltweit zu fördern,“ sagte Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender von HeidelbergCement. „Wir glauben, dass die Forschungsprojekte und -ideen das Wissen über den biologischen Wert von Abbaustätten erhöhen, und somit zum Schutz der Artenvielfalt beitragen. Deshalb rufen wir den Quarry Life Award nun zum dritten Mal aus."

Projektvorschläge können bis 1. März 2016 eingereicht werden

Der Quarry Life Award findet in mehr als 20 Ländern in Europa, Afrika, Zentralasien und Asien-Ozeanien statt. Schüler, Studenten, Wissenschaftler und NGOs können sich mit einem Projektvorschlag bewerben und diesen bis zum 1. März 2016 auf der Webseite www.quarrylifeaward.com einreichen.

In dieser dritten Auflage des Quarry Life Award müssen die Teilnehmer ein Projekt aus einer der folgenden Kategorien realisieren:

  • Erforschung der Lebensräume und Arten
  • Biodiversitätsmanagement
  • Bildung und Sensibilisierung
  • Außerhalb der Grenzen der Abbaustätte
  • Schüler-/Studentenprojekte

Basierend auf den Kriterien Innovation, Machbarkeit, Mehrwert, Stakeholder-Engagement und pädagogische Aspekte werden pro Land die fünf besten Projektideen ausgewählt. Sie erreichen damit die praktische Umsetzungsphase des Wettbewerbs.

30.000 Euro für das beste Gesamtprojekt

Von April bis September 2016 werden diese Projekte auf nationaler und internationaler Ebene konkurrieren und von den nationalen Jurys sowie international beurteilt. Die besten Ideen werden mit nationalen Preisen in Höhe von 1.500 Euro, 3.000 Euro und 5.000 Euro prämiert. Auf internationaler Ebene erhält das beste Projekt jeder Kategorie einen Preis in Höhe von 10.000 Euro. Das beste Gesamtprojekt wird mit dem Hauptpreis von 30.000 Euro ausgezeichnet. Die Sieger werden im Herbst 2016 bekannt gegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.quarrylifeaward.com
 

Über HeidelbergCement

HeidelbergCement ist als Weltmarktführer im Zuschlagstoffbereich und mit führenden Positionen im Zement, Beton und in weiteren nachgelagerten Aktivitäten einer der größten Baustoffhersteller weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter an nahezu 2.300 Standorten in mehr als 40 Ländern.

2.857 Zeichen

Stefanie Kaufmann

Sustainability Communications Manager
Tel.: 
+49 6221 481 39739
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland