24. Dezember 2014

Ad hoc: HeidelbergCement verkauft sein Bauproduktegeschäft in Nordamerika und Großbritannien

HeidelbergCement hat mit einer amerikanischen Tochtergesellschaft von Lone Star Funds eine Vereinbarung über den Verkauf seines Bauproduktegeschäfts in Nordamerika (mit Ausnahme West-Kanada) und Großbritannien (zusammenfassend „Hanson Building Products“) unterzeichnet. Der Gesamtkaufpreis beträgt US$ 1,4 Mrd., wovon abhängig vom Geschäftserfolg in 2015 ein Betrag von maximal US$ 100 Mio. in 2016 zahlbar wird. Der Vollzug der Transaktion ist von üblichen Closing-Bedingungen abhängig. HeidelbergCement rechnet mit einem Abschluss der Transaktion im ersten Quartal 2015.

Mit dem Verkauf von Hanson Building Products verfolgt HeidelbergCement konsequent seine Strategie der Fokussierung auf die Veredelung von Rohstoffen für seine Kernprodukte Zement und Zuschlagstoffe sowie nachgelagerte Betonaktivitäten.

Den Verkaufserlös wird HeidelbergCement zur Reduzierung der Finanzverbindlichkeiten verwenden.

Heidelberg, den 24. Dezember 2014
Der Vorstand


Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland