22. September 2009

Ad hoc: Kapitalerhöhung 2009 - HeidelbergCement setzt Bezugspreis und Angebotspreis fest

HeidelbergCement setzt Bezugspreis für die neu auszugebenden Aktien aus der Barkapitalerhöhung 2009 und den Angebotspreis für die vorangegangene Privatplatzierung der neuen Aktien an ausschließlich qualifizierte institutionelle Investoren auf 37 EUR je Aktie fest und erwartet einen Nettoemissionserlös von 2,25 Mrd. EUR

Der Vorstand der HeidelbergCement AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Bezugspreis für die 62,5 Mio. neuen Aktien aus der Barkapitalerhöhung 2009 und den Angebotspreis für die vorangegangene Privatplatzierung der neuen Aktien an ausschließlich qualifizierte institutionelle Investoren auf 37 EUR je Aktie festgesetzt und die Bezugsfrist für die neuen Aktien für den Zeitraum vom 24. September 2009 bis 7. Oktober 2009 (jeweils einschließlich) festgelegt.

Sämtliche neuen Aktien wurden im Rahmen der Privatplatzierung platziert, jedoch 7.783.853 davon unter Rücktrittsvorbehalt bei Ausübung von Bezugsrechten durch diejenigen Aktionäre, die ihre Bezugsrechte nicht zuvor an die Globalen Koordinatoren abgetreten haben. Der Gesellschaft wird damit aus der Kapitalerhöhung unter den im Bezugsangebot genannten Bedingungen ein Nettoemissionserlös von voraussichtlich 2,25 Mrd. EUR zufließen.

Die Mehrheitsaktionäre der Gesellschaft, die von Herrn Ludwig Merckle kontrollierte Spohn Cement GmbH und VEM Vermögensverwaltung GmbH („VEM“) und bestimmte Tochtergesellschaften der VEM, sowie daneben bestimmte Seitengesellschaften der VEM und bestimmte Banken, die Aktien der Gesellschaft halten, haben im Rahmen der parallel erfolgten Privatplatzierung von alten Aktien an ausschließlich qualifizierte institutionelle Investoren insgesamt 57.155.751 Altaktien umplatziert.

Die Lieferung der im Rahmen der Privatplatzierungen platzierten Aktien an Investoren, mit Ausnahme der 7.783.853 unter Rücktrittsvorbehalt platzierten neuen Aktien, wird voraussichtlich am 25. September 2009 erfolgen. Die Lieferung der im Bezugsangebot bezogenen und unter Rücktrittsvorbehalt platzierten neuen Aktien findet voraussichtlich am 9. Oktober 2009 statt.

Heidelberg, den 22. September 2009

Der Vorstand

Diese Veröffentlichung dient Informationszwecken und stellt weder einen Prospekt noch ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der HeidelbergCement AG dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf der Basis des am 14. September 2009 gebilligten und veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der HeidelbergCement AG sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der HeidelbergCement AG (Berliner Str. 6, 69120 Heidelberg) und auf der Webseite der HeidelbergCement AG unter www.heidelbergcement.com kostenfrei erhältlich.

Diese Mitteilung ist weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung gemäß den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Eine solche Registrierung ist nicht beabsichtigt.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sind weder zur Veröffentlichung noch zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan bestimmt, und sind weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan.


Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland