21. Dezember 2005

HeidelbergCement stärkt Marktposition in der Ukraine

HeidelbergCement hat den ukrainischen Zementhersteller Doncement über die niederländische Tochtergesellschaft CBR Portland BV erworben. Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Das Zementwerk, das im Nassverfahren produziert, hat gegenwärtig eine Produktionskapazität von 1,6 Million Tonnen Zement im Jahr. Es liegt in der ostukrainischen Stadt Amvrosijevka im Industriegebiet Donezk und stellt Portland- und Hochofenzement her.

Doncement beliefert den Markt im Donezk-Gebiet und hat auch guten Zugang nach Russland. Mit diesem Kauf stärkt HeidelbergCement seine Marktposition in der Ukraine, wo das Unternehmen bereits seit 2001 zwei weitere Zementwerke betreibt.

769 Zeichen

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland