22. März 2006

HeidelbergCement erstmals in Indien

HeidelbergCement hat in Indien ein 50:50 Joint Venture über das Zementmahlwerk von Indorama Cement Ltd abgeschlossen, das sich in Mumbai (Bombay) an der indischen Westküste befindet und zur Indorama S P Lohia Gruppe gehört.

Das im Jahr 2000 errichtete Werk mit einer Mahlkapazität von 750.000 t Zement ist in einem sehr guten technischen Zustand. Es hat eine ausgezeichnete Marktstellung in der Nähe der Großstädte Mumbai (17 Mio Einwohner) und Pune (5 Mio Einwohner). Da die Produktionsstätte unmittelbar neben einem Stahlwerk der Ispat Gruppe liegt, die von Mitgliedern der Familie Mittal geleitet wird, verfügt Indorama Cement über direkten Zugang zu Hochofenschlacke, einem wichtigen Faktor für eine nachhaltige und kosteneffiziente Zementproduktion. Indorama ist der einzige Anbieter von hochwertigem Hochofenzement auf dem Markt von Mumbai. Das Unternehmen betreibt ebenfalls einen Verladeterminal nahe dem Hafen der Stadt. Das Genehmigungsverfahren für den Bau eines Klinkerwerks im benachbarten Bundesstaat Gujarat läuft. HeidelbergCement ist durch Vertreter im Management in wesentliche Entscheidungen eingebunden.

Für HeidelbergCement ist dies ein erster wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einer langfristigen Marktposition auf dem indischen Wachstumsmarkt. In den vergangenen zehn Jahren ist der Zementverbrauch in Indien um rund 7,5 % jährlich gestiegen. Getrieben durch das starke Bevölkerungswachstum und den raschen Ausbau der Infrastruktur entwickelt sich die Baukonjunktur äußerst dynamisch. Im Jahr 2005 ist Indien nach China mit rund 135 Mio t der zweitgrößte Zementverbraucher der Welt. Da der Pro-Kopf-Verbrauch mit rund 125 kg noch einer der niedrigsten in Asien ist, wird in den nächsten Jahren mit einem durchschnittlichen Zuwachs von 8 bis 9 % gerechnet.

„Das Mahlwerk in Mumbai ist unser Tor nach Indien“, erklärt Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender von HeidelbergCement. „Wir wollen unsere Aktivitäten auf diesem viel versprechenden Markt Schritt für Schritt weiter ausdehnen. Die Investition in Indien entspricht unserer Strategie, gezielt in Wachstumsmärkte zu investieren”.

2.147 Zeichen

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland