19. Juli 2006

HeidelbergCement verstärkt Präsenz in Indien

HeidelbergCement plant die Mehrheit an dem indischen Zementunternehmen Mysore Cement Ltd zu übernehmen, um damit Zugang zu den Märkten Zentral- und Südindiens zu gewinnen. Mysore Cement ist ein börsennotiertes Zementunternehmen mit voll integrierten Zementwerken in Damoh (Zentralindien) und Ammassandra im Süden Indiens sowie einem Mahlwerk in Jhansi im nördlichen Teil Indiens. Damoh und Jhansi beliefern u.a. den Markt um Bhopal, Lucknow; Ammassandra liegt logistisch günstig zum schnell wachsenden Raum Bangalore.

Der Zement- und Klinkerabsatz belief sich im Jahr 2005 auf 2,2 Mio t bei einer Gesamtkapazität von 2,6 Mio t.

Im ersten Schritt beabsichtigt HeidelbergCement im Zuge einer Kapitalerhöhung einen Anteil von 41,7 % zu übernehmen. Bei erfolgreicher Kapitalerhöhung ist geplant, von der Birla-Gruppe, dem Großaktionär von Mysore Cement, einen Anteil von 8,4 % zu erwerben, wodurch die Beteiligung von HeidelbergCement auf über 50 % steigt. Der Kaufpreis für diese Transaktion beläuft sich auf rund 100 Mio USD.

HeidelbergCement ist nach indischem Recht danach zu einem öffentlichen Übernahmeangebot verpflichtet.

Der indische Zementmarkt ist in den letzten 10 Jahren um rund 8 % jährlich gestiegen. Indien ist nach China der zweitgrößte Zementverbraucher der Welt. Starkes Bevölkerungswachstum und der Ausbau der Infrastruktur lassen auch für die nächsten Jahre eine dynamische Entwicklung der Baukonjunktur erwarten. Im Jahr 2005 erhöhte sich der Zementverbrauch um 11 % auf rund 136 Mio t. Die inländischen Zementkapazitäten sind gegenwärtig voll ausgelastet.

Vorstandsvorsitzender Dr. Bernd Scheifele zur jüngsten Entwicklung in Indien:
„Die Akquisition von Mysore Cement entspricht unserer langfristigen Strategie, unsere Präsenz in Emerging Markets zielgerichtet Schritt für Schritt auszubauen. Mit seinen Aktivitäten in Zentral- und Südindien bietet Mysore Cement eine gute Ausgangsposition für die Versorgung der sich rasch entwickelnden Märkte im westlichen Teil Indiens. Zusammen mit dem bestehenden Mahlwerk in Mumbai erreichen wir in Indien eine Kapazität von rund 3,5 Mio t Zement.“

2.164 Zeichen

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland