18. Oktober 2007

HeidelbergCement emittiert erfolgreich für Privatanleger

Rechtlicher Hinweis:
Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren von HeidelbergCement dar. Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten bestimmt. Nichts in dieser Pressemitteilung stellt ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten oder in jeder Rechtsordnung, in der dies ungesetzlich ist, dar. Die Wertpapiere von HeidelbergCement wurden und werden nicht gemäß des U.S. SECURITIES ACT von 1933 oder der Wertpapiergesetze eines Bundesstaates der USA zugelassen und die Wertpapiere dürfen nicht in den USA oder an oder für oder zugunsten von U.S.-Personen angeboten oder verkauft werden.


HeidelbergCement hat die wieder verbesserten Bedingungen an den Kapitalmärkten zur Aufnahme langfristiger Mittel genutzt und über ihre Tochtergesellschaft HeidelbergCement Finance B.V. sehr erfolgreich eine Euro-Anleihe über EUR 480 Millionen am Markt platziert.

Die Anleihe mit einer Laufzeit bis 4. Januar 2018 und einer ersten Kuponzahlung am 4. Januar 2009 (langer erster Kupon) verfügt über einen Zinskupon von 5,625% p.a. und ist durch die unbedingte, unwiderrufliche Garantie der HeidelbergCement AG besichert. Die Emission wird von den Rating-Agenturen Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch mit Baa3, BBB- bzw. BBB- bewertet und dient zur Rückführung bestehender Verbindlichkeiten.

Die Platzierung erfolgte in den vergangenen zwei Wochen unter der Konsortialführung der Commerzbank Aktiengesellschaft, der Landesbank Baden-Württemberg und der Landesbank Hessen-Thüringen. Der regionale Schwerpunkt der Vermarktung lag in Deutschland, mehr als 90% des Emissionsvolumens konnte bei inländischen Investoren platziert werden.

„Die Anleihe wurde von den Privatanlegern, an die sich das Angebot vornehmlich richtete, sehr gut aufgenommen. Die uns daraus zufließenden Mittel werden wir zielgerichtet zur Rückführung der Finanzverbindlichkeiten einsetzen“, betont Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender von HeidelbergCement.

HeidelbergCement ist als Weltmarktführer im Zuschlagstoffbereich und mit führenden Positionen im Zement, Beton und weiteren nachgelagerten Aktivitäten einer der größten Baustoffhersteller weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter an 2.800 Standorten in 50 Ländern.

2.457 Zeichen

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland