12. Januar 2010

HeidelbergCement begibt erfolgreich Euroanleihen

HeidelbergCement hat zwei Euroanleihen mit einem Gesamtemissionsvolumen von 1,4 Milliarden EUR an institutionelle Investoren im In- und Ausland begeben: eine Anleihe im Volumen von 650 Millionen EUR und 5 Jahren Laufzeit und eine weitere über 750 Millionen EUR und 10 Jahren Laufzeit. Die Emissionserlöse werden ausschließlich zur teilweisen Rückzahlung des syndizierten Kredits verwendet, wodurch sich die Bankverbindlichkeiten des Unternehmens wesentlich verringern.

„Die erfolgreiche Platzierung der Anleihen ist ein erneuter überzeugender Vertrauensbeweis des Kapitalmarktes in die Strategie des Unternehmens und in die Führungsmannschaft von HeidelbergCement“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Bernd Scheifele. „Das Unternehmen hat in der Rekordzeit von 12 Monaten seine Kapitalstruktur und das Fälligkeitsprofil seiner Finanzverbindlichkeiten umfassend verbessert. Damit sind wir jetzt in einer sehr soliden Ausgangslage für die Verhandlung neuer Kreditvereinbarungen zu besseren Konditionen mit ausgewählten Banken.“

Die Anleihen weisen einen Festzins von 6,5 % p.a. für die 5-jährige Laufzeit und 7,5 % für die 10-jährige Laufzeit auf. Die Ausgabekurse sind 98,8561 % und 98,2192%, womit sich Renditen von 6,75 % bzw. 7,75 % ergeben. Bookrunner der Emission sind Deutsche Bank, Citi, Commerzbank, ING, LBBW, RBS und UniCredit. Die Schuldverschreibungen lauten auf den Inhaber und haben einen Nennbetrag von je 1.000 EUR. Zinsen werden regelmäßig jeweils halbjährlich nachträglich gezahlt.

Über HeidelbergCement

HeidelbergCement ist als Weltmarktführer im Zuschlagstoffbereich und mit führenden Positionen im Zement, Beton und weiteren nachgelagerten Aktivitäten einer der größten Baustoffhersteller weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 57.000 Mitarbeiter an 2.600 Standorten in rund 40 Ländern.


Diese Mitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der HeidelbergCement AG dar.

Diese Mitteilung ist weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung gemäß den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Eine solche Registrierung ist nicht beabsichtigt.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sind weder zur Veröffentlichung noch zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan bestimmt, und sind weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan.

2.876 Zeichen

Andreas Schaller

Konzernsprecher, Director Group Communication & Investor Relations
Tel.: 
+49 6221 481 13249
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland