Laufender Austausch mit Interessengruppen

Hanson UK hat seine Aktivitäten zur Einbindung von Stakeholdern um regelmäßige Workshops mit Kunden, Fachverbänden und Lieferanten erweitert. Das Unternehmen will sich so über bewährte Praktiken austauschen und Rückmeldungen zu seinen Nachhaltigkeitsaktivitäten sowie seiner Berichterstattung erhalten.

Am letzten Workshop in London nahmen rund 20 Vertreter verschiedener Organisationen teil. Auf dem Programm stand zunächst die neue Website von Hanson UK. Weiter ging es um das neue Building Information Modeling (BIM) System aus Sicht eines Kunden. Anschließend wurden die Delegierten durch das nah gelegene Zement- und Zuschlagstofflager in Kings Cross geführt, zu dem das meistbeschäftigte Transportbetonwerk des Unternehmens gehört.

Stakeholder-Feedback hilft, die richtigen Schwerpunkte zu setzen

„Die Treffen liefern wertvolle Informationen zur Verbesserung unserer Berichterstattungs- und Einbindungsprozesse. Außerdem bringen sie uns denen näher, die unsere Produkte kaufen, verwenden oder spezifizieren“, erklärt Nachhaltigkeitsmanager Martin Crow.

„Das letzte Treffen bestätigte zudem, dass viele unserer Schwerpunkte für die Teilnehmer wichtig und dass Prüfverfahren durch Dritte – etwa nach ISO 50001 im Energiemanagement oder BES 6001 bei der Beschaffung – unerlässlich sind. Wir wurden gebeten, vollständige Lebenszyklusanalysen für alle unsere Produkte voranzutreiben und nachzuweisen, dass unsere Leistungen über die reine Einhaltung von Vorschriften hinausgehen.“

Auch auf lokaler Ebene hat Hanson Workshops zur Einbindung von Interessengruppen durchgeführt. Dabei gaben Gemeindevertreter, Nachbarn und Nichtregierungsorganisationen dem Unternehmen wertvolle Rückmeldungen.

Stakeholder Workshop Hanson UK. Hanson UK: Regelmäßige Workshops mit Kunden, Fachverbänden und Lieferanten zum Austausch über bewährte Praktiken und zum Erhalt von Rückmeldungen zu Nachhaltigkeitsaktivitäten.
Hanson UK: Regelmäßige Workshops mit Kunden, Fachverbänden und Lieferanten zum Austausch über bewährte Praktiken und zum Erhalt von Rückmeldungen zu Nachhaltigkeitsaktivitäten.

Stefanie Kaufmann

Sustainability Communications Manager
Tel.: 
+49 6221 481 39739
Fax: 
+49 6221 481 13217
HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Deutschland