Aktionärsstruktur und Handelsvolumen

Eine im Dezember 2016 durchgeführte Studie zeigte eine weitere Stabilisierung der ­Aktionärsstruktur von HeidelbergCement im Vergleich zur letzten Studie im November 2015. Wie in den Jahren zuvor arbeiteten wir daran, unsere Beziehungen zu Investoren weiter zu verbessern. Erfreulich war, dass wir den Anteil institutioneller Investoren aus den USA und aus Italien erhöhen konnten. Der Anteil sonstiger europäischer Investoren nahm hingegen ab. Der Anteil von Hedgefonds lag 2016 bei 2%.

Im Oktober 2016 bildeten Investoren aus Deutschland mit 31% die größte Anlegergruppe, gefolgt von Investoren aus Nordamerika mit 29%, aus Kontinentaleuropa ohne Deutschland mit 14% sowie aus Großbritannien mit 9%.

Der Streubesitz belief sich zum 31. Dezember 2016 auf 74,48%. Nach den uns vorliegenden ­Mitteilungen hält Herr Ludwig Merckle über die von ihm kontrollierte Gesellschaft Vemos 2 ­Holding GmbH 25,52% der Stimmrechte der Gesellschaft.

2016 wurden im Xetra-Handel der Frankfurter Börse im Durchschnitt etwa 607.000 HeidelbergCement-Aktien pro Tag gehandelt. In der von der Deutschen Börse veröffentlichten Rangliste Aktienindizes belegte unsere Aktie zum Jahresende 2016 beim Kriterium Markt­kapitalisierung Platz 22 und beim Börsenumsatz Platz 25.